LGA
Premium Schach Cup
Tillystr. 2
90431 Nürnberg

Druckversion: http://archiv_2006/schach_aktuelles_stimmen.shtml
  »Archiv 2006« LGA: Premium Cup - Aktuelles Stimmen

Aufgeschnappt und nachgefragt

Der LGA Premium Cup lockt mit vielen Geld- und Sachpreisen und hat sich mittlerweile als Schachturnier in der Region Mittelfranken einen Namen gemacht. Für den 3. LGA Premium Cup konnten wieder zahlreiche Titelträger, ob GM, IM oder FM gewonnen werden. Viele sind sogar aus dem Ausland angereist, zum Beispiel aus England, Schweden, Lettland, der Slowakei, der Ukraine oder Indien.
In der dritten Auflage des Turniers sind nun schon einige Runden gespielt und das gab uns Anlass bei den Spielern einmal nachzufragen, wie ihnen unser Turnier gefällt.


Interview mit


...und hier noch kurz notiert

Manfred Walter
Mein Sohn war im letzten Jahr zum ersten Mal hier und so bin ich dieses Jahr auch zum Premium Cup gekommen. Am besten gefällt mir hier die Atmosphäre, die Leute sind sehr nett, es ist ruhig und es sind genügend Parkplätze vorhanden. Mir ist vor allem wichtig, hier ein bisschen weiterzukommen und Erfahrung zu sammeln.

Alexander Nöckler und Joannes Vogiatzis
Alexander Nöckler und Joannis Vogiatzis kommen ins Schwärmen als sie vom dritten LGA Premium Cup berichten. Beide sind Wiederholungstäter und nehmen schon zum zweiten, bzw. zum dritten Mal am Schachturnier teil: "Das Turnier ist super. Man kann den Premium Cup wirklich nur loben; Die Räumlichkeiten sind toll und die Organisation klappt. Es gibt viele Vorteile wie u.a. auch die gute und preiswerte Verpflegung, die dieses Turnier besonders machen. Das Gesamtkonzept stimmt. Wir spielen Schach aus Leidenschaft und diese Leidenschaft können wir hier unter perfekten Bedingung ausleben. Es geht uns nicht um den Sieg, dazu ist das Teilnehmerfeld zu stark. Preise sind ein schöner Beigeschmack, aber nicht alles. Uns geht es um schöne Partien und um Spaß."

IM Stefan Bromberger
Zum Premium Cup kam ich über eine persönliche Einladung. Neben den Schachspielen, halte ich auch die Schachrätsel für eine sehr gute Idee. Da hat man Gelegenheit in lockerer Atmosphäre mit anderen Spielern ins Gespräch zu kommen. Für mich persönlich ist mir nur wichtig, ordentlich abzuschneiden und meine Wertezahl zu halten.

Dominik Schmid
Dominik Schmid hat bereits vor zwei Jahren beim LGA Premium Cup teilgenommen und ist deshalb schon ein alter Hase. "Für mich ist es ein wichtiges Turnier, um Schachspieler zu treffen, die nicht aus der Gegend kommen. Hier bietet sich einem vielleicht auch die Gelegenheit, einmal gegen richtig große Titelträger anzutreten. Außerdem gefällt mir besonders, dass dieses Turnier gut organisiert ist und dass es eines der wenigen ist, das pünktlich anfängt."

Florian Walter
Der Jugendliche Florian Walter lobt vor allem die Namensschilder und die Geräumigkeit des LGA Premium Cups. "Ich finde es richtig toll, dass auf jedem Tisch Namenschilder stehen, auf denen man den Verein und die Wertungszahlen der Spieler sehen kann. Außerdem finde ich es gut, dass man hier so viel Platz hat, da man in zwei Räumen spielt. Letztes Jahr habe ich bereits 200 Euro gewonnen und ich hoffe, dass ich auch in diesem Jahr wieder viele Punkte machen kann. Schön wäre es natürlich, etwas Geld zu gewinnen." Aber das kann schwierig werden, denn wie Florian Walter selbst sagt, ist das Turnier in der LGA das am stärksten besetzte von allen Open in der Region.

GM Ilja Balinov
Der GM Ilja Balinov konnte der netten Einladung von GM Michael Bezold nicht widerstehen und reiste aus Österreich zum LGA Premium Cup 2006 an: "Turniere in Deutschland spiele ich immer gerne. Die Organisation dieser Turniere ist sehr gut. Die Spielbedingungen des Premium Cups sind bemerkenswert. Das Niveau ist gut, die Spitze dicht besetzt und ausgeglichen. Würde ich dieses Turnier einem Ranking unterziehen, wäre es auf jeden Fall im vorderen Feld dabei. Ich rechne mir Chancen aus zu gewinnen. Als Profi spielt man, weil man gewinnen möchte. Bei Bedarf reduziere ich diese Erwartungen auch: Am Anfang spielt man um den Sieg, reduziert man dieses Ziel ist dann eben ein Platz unter den ersten Acht das Soll".

Helene Nuber (Zuschauerin)
In diesem Jahr bin ich nur Zuschauerin und feuere meinen Bruder an. Aber im letzten Jahr habe ich selbst mitgespielt und den zweiten Platz gemacht. Vor allem das starke Teilnehmerfeld macht das Turnier so attraktiv.

Paul Stümer
Ich war früher öfters auf den Schachturnieren in der Pyramide in Fürth und habe von dem LGA Schachturnier durch eine Anzeige in einem Schachmagazin erfahren. Besonders schätze ich hier die Verpflegung, die nicht nur gut, sondern auch preiswert ist. Aber am wichtigsten ist mir der Spaß, denn ich bin schon aus dem Alter raus, in dem man noch Punkte sammelt.

Uwe Schupp
Mir wurde der LGA Premium Cup von einem Kollegen empfohlen. Schön finde ich, dass das Hotel in der Nähe ist und dass das Essen sehr vielfältig ist. Weiterhin ist das Turnier sehr geräumig, da die Bretter nicht so dicht beieinander stehen. Bei anderen Turnieren habe ich es außerdem oft erlebt, dass die Toiletten nicht so sauber sind, aber hier ist alles sehr ordentlich. Jetzt wünsche ich mir nur noch, dass ich ein paar Punkte sammele, da ich hier das erste Mal wieder seit 13 Jahren spiele.

[ 1. Tag ] [ 2. Tag ] [ 3. Tag ] [ 4. Tag ]


LGA - Intelligente Strategien für kreative Lösungen

Copyright © 2004-2014 by LGA - Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Aktualisierung: 17.02.2009 gedruckt am: 06.06.2020, 08:46